logopädische Behandlung

Informationen

Die logopädische Therapie ist Teil der medizinischen Grundversorgung und gehört zu den Heilmitteln wie auch beispielsweise die Physio- und Ergotherapie. Eine logopädische Behandlung muss von einem Arzt verordnet werden und erfolgt in Einzel- oder Gruppentherapie.

Rezepte für eine logopädische Behandlung erhalten Sie von:

Kinderärzten,
Pädaudiologen,
HNO-Ärzten,
Kieferorthopäden,
Neurologen und Internisten.

Wie lange dauert eine Therapieeinheit und wie oft findet eine Therapie statt?

Je nach Störungsbild und Ermessen Ihres Arztes werden Therapieeinheiten von 30, 45 oder 60 Minuten verordnet. Meist findet die Therapie ein- bis zweimal pro Woche statt.

Erstkontakt

In der Ersten Stunden findet eine Diagnostik statt, bei der der Wortschatz, die Grammatik, der Satzbau und die Artikulation (Lautbild), sowie auch die Sprech- und Stimmfunktion geprüft werden.
Weiterhin findet eine Anamnese (Vorgeschichte des Patienten) statt, um schon eventuelle Ursachen ausschließen zu können. Im Anschluss erfährt der Patient, über eine Auswertung, die Therapiemöglichkeiten und Behandlungsansätze.

Stetige Übungen auch zu Hause, stellen eine wichtige Basis dar, schnellstmöglich Therapieerfolge zu erzielen.

Hinweise & Empfehlungen

Die Behandlung findet in der Praxis statt. Hausbesuche sind möglich.

Angehörige und Patienten ohne terminliche Vereinbarung haben die Möglichkeit zu der gegebenen Sprechzeit: Mo 15.00 Uhr - 18.00 Uhr, die Praxis zu besuchen oder sich mit mir telefonisch in Verbindung zu setzen.

Bitte beachten Sie, dass der Therapiebeginn spätestens 14 Tage nach Ausstellungsdatum der Verordnung erfolgen muss. Deshalb ist es sinnvoll, die Verordnung erst nach der Terminabsprache mit uns beim behandelnden Arzt abzuholen.